Neue Beiträge
vvmtbjr
von: proxynut 7. Nov 2017, 05:15 zum letzten Beitrag 7. Nov 2017, 05:15

Over The Counter STD Take a look at Kits
von: DavidTub 22. Okt 2017, 06:47 zum letzten Beitrag 22. Okt 2017, 06:47

from hell
von: yzuxa 26. Sep 2017, 01:51 zum letzten Beitrag 26. Sep 2017, 01:51

Ich suche...
von: Maxim 2. Sep 2017, 09:39 zum letzten Beitrag 2. Sep 2017, 09:39

Precious
von: Crynal 25. Sep 2013, 19:31 zum letzten Beitrag 25. Sep 2013, 19:31

Suche
  

Kalender
Vorigen Monat ansehenNovember - 2017Nächsten Monat ansehen
MoDiMiDoFrSaSo
  
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
   

Kalender

Film Musik Player

Kategorien

Dieses Board hat keine Foren.

Helena von Troja

Moderator: Trianon

Helena von Troja

Beitragvon Trianon » 29. Mär 2009, 19:46

Neben der bereits angesprochenen Troja Verfilmung aus Hollywood gibt es noch eine weitere die mir persönlich sehr gut gefällt: Helena von Troja.
Im Mittelpunkt dieses Zweiteilers steht die schöne Helena (gespielt von Sienna Guillory). Das Interessante daran ist allerdings es vor allem um die Zeit vor Troja geht, also ihre Jugend und ihre Ehe mit Menelaos.
Sollte mal jemand die Gelegenheit haben: unbedingt anschauen, ein sehr schöner Film.
"Das ist wirklich lächerlich" - "Das, Madame, ist Versailles..."
Benutzeravatar
Trianon
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 188
Registriert: 03.2009
Wohnort: Österreich
Geschlecht: männlich

Re: Helena von Troja

Beitragvon MariaAntonia » 29. Mär 2009, 19:53

Diesen Film hab ich vor einigen Jahren mal im TV gesehen, da lief er als Zweiteiler.
An sich fand ich ihn toll, da er viel detaillierter war, mehr auf die einzelnen Personen einging und vor allem, wie du schon sagst, die Geschichten "hinter" der Hauptgeschichte um Troja aufzeigte.

Agamemnon wurde auch hier als Monster dargestellt, der selbst seine eigene Tochter den Göttern opfern würde, nur um Wind für die Überfahrt zu erhalten.
Menelaos war kein schlechter Mensch, nur einer, der unter Agamemnons Scheffel stand.

Ich erinnere mich dunkel daran, dass es schon als schlechtes Omen galt, Helena zu ehelichen, kann das sein ?

Helena selbst nervte mich allerdings, weiß auch nicht, warum.
Naja, und den Paris fand ich auch nicht grad "entzückend" :lol:

Aber alles in allem eine tolle Verfilmung voller Details.
Kam nicht auch die Götterwelt immermal mit drin vor ? Also nicht nur als Erwähnung, sondern auch in Gestalt ?
Ich erinnere mich an Paris' Entscheidung FÜR die Göttin der Liebe und gegen Hera, was ihm später natürlich zum Verhängnis wurde.
Benutzeravatar
MariaAntonia
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 153
Registriert: 03.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Helena von Troja

Beitragvon Trianon » 29. Mär 2009, 19:59

Bei Paris hat mir die Orlando Bloom Version auch besser gefallen, irgendwie ist der Schauspieler ein bisschen untergegangen. Helena hingegen hat mir sehr gut gefallen weil es sich bei der Darstellung um eine eher weniger bekannte Schauspielerin handelte, die meiner Meinung nach gut in die Antike passt ;)
Ja stimmt, es galt bereits als schlechtes Omen sie zu heiraten. Als Kind wurde sie ja entführt und nach Jahren von ihrem Bruder wiedergefunden, der jedoch bei der Befreiung starb. noch dazu stürzte sich ihre Mutter nach Helenas Geburt von der Schlossmauer in den Tod, da sie es nicht verkraften konnte dass das Kind von Zeus war...
Hm ja ich kann mich dunkel daran erinnern dass die Götter in Gestalt gezeigt wurden. Für Genaueres wärs toll wenn der Film mal wieder gezeigt werden würde :D
"Das ist wirklich lächerlich" - "Das, Madame, ist Versailles..."
Benutzeravatar
Trianon
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 188
Registriert: 03.2009
Wohnort: Österreich
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Antike"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron