Neue Beiträge
from hell
von: Meyer79 17. Feb 2017, 01:00 zum letzten Beitrag 17. Feb 2017, 01:00

Precious
von: Crynal 25. Sep 2013, 19:31 zum letzten Beitrag 25. Sep 2013, 19:31

Die Königin und der Leibarzt (2012)
von: BezFleku 28. Mär 2013, 10:32 zum letzten Beitrag 28. Mär 2013, 10:32

Habt ihr "Filmkleider"? Welches hättet ihr gerne?
von: Chandler 21. Feb 2013, 02:08 zum letzten Beitrag 21. Feb 2013, 02:08

Ich suche den Titel eines Filmes
von: Antoinette 12. Sep 2012, 20:05 zum letzten Beitrag 12. Sep 2012, 20:05

Suche
  

Kalender
Vorigen Monat ansehenMai - 2017Nächsten Monat ansehen
MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
    

Kalender

Film Musik Player

Kategorien

Dieses Board hat keine Foren.

The Libertine ('04)

Moderator: Trianon

The Libertine ('04)

Beitragvon Fabienne » 7. Okt 2011, 23:26

John Wilmot, Graf von Rochester war ein Poet des 17. Jahrhunderts, bekannt für seine alkoholischen Exzesse, sein respektloses Verhalten am Hofe König Charles´ II. und sein äußerst umfangreiches und ausschweifendes
Liebesleben.

Seit Johnny Depps Erfolgszug mal wieder ein erfrischend unter dem Radar fliegender Film.
Die Stimmung ist düster, sexuell und provokativ, das Szenario von Kerzenschein erhellt.
Man erkennt auch einige Gesichter wieder;
John Malkovic (bedarf keiner Erklärung ;)
Rosamund Pike (siehe "Stolz und Vorurteil")
und Jack Davenport ("Fluch der Karibik")

Kann diesen Film nur empfehlen, er ist authentisch und zeigt sich mehr aus der 'dreckigen' Perspektive des Adels der Barockzeit. Die ersten Worte des John Wilmot lauten: "You will not like me..." (uahahaaaa!...;)

Bild
Benutzeravatar
Fabienne
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 1
Registriert: 10.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: The Libertine ('04)

Beitragvon Tinka » 26. Okt 2011, 00:55

Vielen Dank für deinen Beitrag Fabienne und natürlich auch ein Herzliches Willkommen!
Wieder muss ich mich entschuldigen, dass sowohl Blog als auch Forum etwas vernachlässigt wurden in letzter Zeit. :dfbgirlietraurig:
Libertine habe ich vor einiger Zeit schon gesehen und gar nicht mal so schlecht gefunden. Interessanterweise äußerte sich vor kurzen Johnny Depp nochmal zu dem Film und ärgerte sich öffentlich über den Verleiher (ich glaube Weinstein), der den Film irgendwie hat fallen lassen und falsch vermarktet hat. Letztlich war Libertine ja ein Flop, was eigentlich schade war. Außerdem war es endlich mal eine Vorstellung von JD, die nicht irgendwie komplett vertrottelt oder super grotesk war, sondern einfach nur außergewöhnlich. Ich kann schon verstehen, dass Johnny sich darüber ärgert, denn im Prinzip kennt kaum jemand den Film.

LG Tinka
Benutzeravatar
Tinka
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 446
Registriert: 03.2009
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Barock"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron