Neue Beiträge
from hell
von: Fomaldsn 7. Feb 2016, 11:03 zum letzten Beitrag 7. Feb 2016, 11:03

Precious
von: Crynal 25. Sep 2013, 19:31 zum letzten Beitrag 25. Sep 2013, 19:31

Die Königin und der Leibarzt (2012)
von: BezFleku 28. Mär 2013, 10:32 zum letzten Beitrag 28. Mär 2013, 10:32

Habt ihr "Filmkleider"? Welches hättet ihr gerne?
von: Chandler 21. Feb 2013, 02:08 zum letzten Beitrag 21. Feb 2013, 02:08

Ich suche den Titel eines Filmes
von: Antoinette 12. Sep 2012, 20:05 zum letzten Beitrag 12. Sep 2012, 20:05

Suche
  

Kalender
Vorigen Monat ansehenJanuar - 2017Nächsten Monat ansehen
MoDiMiDoFrSaSo
      
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
     

Kalender

Film Musik Player

Kategorien

Dieses Board hat keine Foren.

Fehlbesetzt

Alles was sonst im Kino läuft

Moderator: Trianon

Fehlbesetzt

Beitragvon Tinka » 14. Jul 2009, 17:55

Kritik erwünscht: Die schlimmsten Fehlbesetzungen der Filmgeschichte, zumindest nach eurem Geschmack. Dieses Thema wurde frisch inspiriert durch den Sleepy Hollow Thread, in dem es hieß, es gebe eine Fortsetzung mit Nick Carter (BSB) in der Hauptrolle aus dem Jahr 2004. Das tut schon ziemlich weh.

Ansonsten möchte ich umgehen hinzufügen: Colin Firth als Valmont in dem Film Valmont.

Tinka
Benutzeravatar
Tinka
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 446
Registriert: 03.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Fehlbesetzt

Beitragvon Amitiel » 14. Jul 2009, 19:34

Ich hatte mir Arya in Eragon ganz anders vorgestellt als sie dann im Film war.
Vor allem da Eragon am Anfang nie ihr Gesicht, sondern immer nur ihre schwarzen Locken sieht. Ich hab beim Film erst gar nicht verstanden, dass die mit den rotblonden, glatten Haaren das sein soll.^^

Und dass Ben Barnes Dorian Gray spielt gefällt mir auch gar nicht. Gut, es gibt viele Geschichten, da ist es mir Schnuppe ob das Aussehen zu den Buchbeschreibungen passt. Aber in diesem Buch steht das Aussehen Dorians (in Form des Bildnisses) im Zentrum der Geschichte, ist der Auslöser für alles. Und er wird halt als blond und blauäugig beschrieben. Und auch wenn Ben Barnes hübsch ist...er ist weder blond noch blauäugig.

Und obwohl ich mir die 1. Staffel der Tudors-Serie lange auf DVD bestellt hatte bevor es hier in Deutschland lief, finde ich dort so ziemlich viele Schauspieler fehl am Platz, allen voran Jonathan Rhys Meyers und Henry Cavill. Die sahen so modern und gestylt aus. Da hätte ich mir Schauspieler gewünscht, die mir nicht sofort das Gefühl "Hollywood" vermitteln.

Aber das ist alles Geschmackssache. Ich will damit auch nicht sagen, dass diese Menschen nicht gut gespielt haben, aber ich hätte mir halt andere Schauspieler gewünscht.
Benutzeravatar
Amitiel
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 35
Registriert: 06.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Fehlbesetzt

Beitragvon juli » 15. Jul 2009, 13:32

zu nick carter muss man sagen, das der ganze film nach absoluter gurke aussieht. da reicht allein das wissen um die tatsache, dass die geschichte in die gegenwart verlegt wurde... wahrscheinlich mit dem gehalt einer bravo fotolovestory...

valmont kann ich nur zustimmen. noch so'ne gurke. und der beweis, dass milos forman sich mit historischen stoffen (inhaltlich und textil gesehen) schwer tut. wer einmal john malkovich gesehen hat, will nichts anderes mehr. gleiches gilt für glenn close. die war so schön böse!!!

dito die tudors. obwohl ich eigentlich mein aufrichtiges guckinteresse mittlerweile aus der tatsache ziehe, dass in der serie so ziemlich alles absichtlich (muss man annehmen) gegen den baum gefahren wurde, was nach meinen messstandarts wichtig ist.

hinzufügen kann ich aus dem stehgreif noch die so ziemlich ganze besetzung aus peter kosminskies wuthering heights/sturmhöhe. der war optische sooo schön bebildert. ich bin immer noch nicht darüber hinweg, dass ralph fiennes und juliette binoche die hauptakteure so derart blass spielten. zumal sie eh deplaziert wirkten. fiennes als etwas grober, vernachlässigter, zügellos-leidenschaftlicher vulkan mit fettigem schmierzopf. das paßt igrendwie nicht.
Benutzeravatar
juli
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 107
Registriert: 04.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Fehlbesetzt

Beitragvon Tinka » 15. Jul 2009, 17:05

Oooookaaayyy.....

Also zu The Tudors, *kopfschüttel*, die Serie ist natürlich trashig und bedient viele Klischees und klassische Lieschen-Müller-Zuschauer-Erwartungen, aber im großen und ganzen find ich sie super. 8-) Was das Casting betrifft, sind wohl alle Charaktere (bis auf Thomas Moore und Cromwell, die beide klasse waren) ziemlich fehl besetzt, aber im Rahmen der Serie sind sie stimmig und gefallen (mir). Ich kann die nächste Staffel kaum erwarten.

Zu Wuthering Heights: Die 1992er Verfilmung war mal vor vielen Jahren mein Lieblingsfilm und ich hab für Ralph Fiennes geschwärmt, daher bin ich wohl wenig objektiv, was die tatsächlichen Qualitäten des Films betrifft. Aber grundsätzlich stimme ich dir zu juli, irgendwie ist er zu sehr Aristokrat (daher wirkte er auch authentischer als er als reicher Mann zurückkehrte). Die Chemie zwischen den beiden Hauptdarstellern stimmte auch nicht. Aber ich war ganz eingenommen von Binoches Aussehen. Ich find sie so unglaublich hübsch.

Def. schlimmer ist doch aber die von dir entdeckte geplante Besetzung der Heathcliff-Rolle mit Chad Westwick, oder wie er hieß. Das steht für mich schon fest, ohne den Film gesehen zu haben. :roll: Ich war so gespannt auf Michael Fassbender.

Was Dorian Gray betrifft: Ich warte mal noch ab, bis der Trailer kommt oder ich doch den ganzen Film gesehen habe. Generell bin ich aber auch net so happy über die Besetzung mit Ben Barnes. Wenn da nicht eine neue charakterliche Komponente herausgearbeitet wird, wüsste ich nicht, wie er glaubhaft die Rolle ausfüllen soll.

Tinka
Benutzeravatar
Tinka
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 446
Registriert: 03.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Fehlbesetzt

Beitragvon juli » 15. Jul 2009, 18:24

oh gott ja, die sache mit dem fastheathcliff fassbender hab ich schon wieder ganz weit hinten untergemölt, damit ich nicht ständig anfange, zu weinen. das ist wirklich sträflich! und gehört auf jeden fall ganz unbesehen hier rein.

ich hab das buch mal im sommer auf dem balkon verschlungen. da dürfte die ungebremste sonneneinstrahlung noch zusätzlich auf die eh schon überspanntwuchtige geschichte gewirkt und meine fantasie befeuert haben. jedenfalls warte ich seitdem sehnsüchtig darauf, dass mal jemand das ganze in einen film verpackt, dern den urgewalten aus dem buche wenigstens ansatzweise gerecht wird. selbstverständlich im kostüm. versetzt ins hier und jetzt und mit nettem rollentwist gibt es das ganze in form von "sparkhouse" ja schon. und wie gesagt, die schauwerte waren in peter kosminskis film wirklich beachtlich. nur die darstellung... mhh. da muß ich mir zum trost jetzt erstmal wieder "in bruges" angucken. da traut der ralph sich wenigstens, mal ordentlich vom leder zu ziehen :mrgreen: aber mein gegrantel bezieht sich auch auf die nebenrollen. hareton war furchtbar, edgar auch ncith besser und isabella eher blass. einzig janet mcteer als nelly dean hat mir gefallen. aber das tut sie meistens ;)

zu den tudors: ich sags ja, ich gucke es mittlerweile wegen dem "gegen den strich" appeal. cromwell war gut. aber von thomas more war ich auch enttäuscht. den großen humanisten habe ich mir schon lieber etwas... menschlicher halt vorgestellt. und nicht so frömmelnd und humorfrei. aber dieses mein bild hat sicher auch paul scolfield mit seinem mann zu jeder jahreszeit beeinflußt.
Benutzeravatar
juli
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 107
Registriert: 04.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Fehlbesetzt

Beitragvon MariaAntonia » 3. Aug 2009, 21:12

Asia Argento als Comtesse du Barry in "Marie Antoinette" (2006) = Fehlbesetzung !

Äußerlich bedarf es keiner weiteren Erklärungen:
Madame du Barry vs. Asia Argento als Mme du Barry
Totale Fehlbesetzung allein schon äußerlich :|

Charakter:
Mir geht es langsam auf den Keks, dass die Gräfin bei Verfilmungen immer als böser oder vulgärer Bauerntrampel dargestellt wird.
Asia Argento rülpst im Film sogar und läuft wie eine Bäuerin.
Das passt so gar nicht zur du Barry, die wie ein Engel wirkte und sicherlich niemals öffentlich gerülpst hätte :shock: ...

Man merkte richtig, dass Frau Coppola mit Asia Argento als du Barry das krasse Gegenteil zur zierlichen Dauphine schaffen wollte.
Benutzeravatar
MariaAntonia
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 153
Registriert: 03.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Fehlbesetzt

Beitragvon Trianon » 4. Aug 2009, 19:50

Da kann ich dir wirklich nur absolut zustimmen! Asia ist wirrklich grauenhaft als Mme du Barry. Es ist wirklich gemein wie das Bild dieser Dame dargestellt und benutzt wird. Solch ein Verhalten hätte es niemals bei ihr gegeben, immerhin war sie einige Jahre im Kloster und wurde dort erzogen. Es heißt sogar dass sie mit ihren Manieren besser zu Versailles passte als Mme de Pompadour (die zB die Sprache der "einfachen Leute" nie ganz los wurde).
Ich hoffe daher sehr dass es irgendwann mal einen Film über sie geben wird, der ihr auch wirklich gerecht wird...
"Das ist wirklich lächerlich" - "Das, Madame, ist Versailles..."
Benutzeravatar
Trianon
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 188
Registriert: 03.2009
Wohnort: Österreich
Geschlecht: männlich

Re: Fehlbesetzt

Beitragvon Tinka » 6. Aug 2009, 21:13

Ich sags mal so: Für die Dubarry, die Sophia Coppola wollte, war Asia perfekt gecastet. Nur leider hat diese Figur so gut wie nichts mit der historischen Gräfin zu tun. Aber das ist ja nichts Neues. Bis jetzt gab es doch in der Mehrheit nur unpassende Dubarrys, bis hin zu der unterkühlten Domina im Lady Oscar Anime. ;)

Was den Marie Antoinette Film betrifft, könnte man ja noch ne Menge Fehlbesetzungen finden. Mir gefällt vor allem die Darstellung des Fersen nicht, der ist - historisch gesehen - auch völlig falsch dargestellt mit dem Jüngelchen.
Mir gefallen in dem Film nur die Damenriege: Maria Theresia, Marie Antoinette, die Polignac und die Lamballe. Alle anderen hätte ich anders besetzt (Bis vielleicht noch auf Louis XV. Den sollte ja ursprünglich Alain Delon spielen, was ich für eine absolute Fehlbesetzung halte!)

Tinka
Benutzeravatar
Tinka
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 446
Registriert: 03.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Fehlbesetzt

Beitragvon Trianon » 6. Aug 2009, 23:33

Kurz ein wenig Off-Topic:
Aber habt ihr schon mal den MA-Film auf englisch gesehen? Also wenn die echte Polignac ebenfalls so eine Stimme und so ein Lachen hatte wie Rose Byrne - dann tun mir alle Menschen vom Hof unendlich leid :lol:

So muss ich dir wirklich zustimmen, die Frauenrollen waren meiner Meinung nach besser besetzt als die der Männer, obwohl mir auch die Schauspieler von Joseph II. und Mercy ganz gut gefallen haben. Die Darstellung von Ludwig XVI. fand ich auch ganz in Ordnung, hätte aber auch besser sein können.
Fersen hat mir irgendwie so gar nicht gefallen - viel zu "Surferboymäßig" - da hat irgendwie der kühle Charakter gefehlt. Außerdem fand ich ja Leonard etwas zu übertrieben dargestellt ;)
"Das ist wirklich lächerlich" - "Das, Madame, ist Versailles..."
Benutzeravatar
Trianon
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 188
Registriert: 03.2009
Wohnort: Österreich
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Kinofilme allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron