Neue Beiträge
from hell
von: magicheskykoldun 1. Mär 2018, 23:44 zum letzten Beitrag 1. Mär 2018, 23:44

Buy drugs online
von: tus 29. Jan 2018, 12:36 zum letzten Beitrag 29. Jan 2018, 12:36

Harry Potter: A Adventures of Demonolatry
von: BenBit 11. Dez 2017, 14:29 zum letzten Beitrag 11. Dez 2017, 14:29

Getting Into Google - Fashionable Unavailable_after Name and More!
von: Robertdic 23. Nov 2017, 01:36 zum letzten Beitrag 23. Nov 2017, 01:36

vvmtbjr
von: proxynut 7. Nov 2017, 05:15 zum letzten Beitrag 7. Nov 2017, 05:15

Suche
  

Kalender
Vorigen Monat ansehenAugust - 2018Nächsten Monat ansehen
MoDiMiDoFrSaSo
  
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
  

Kalender

Film Musik Player

Kategorien

Dieses Board hat keine Foren.

Robin Hood (2010)

Moderator: Trianon

Re: Robin Hood (2010)

Beitragvon Tinka » 14. Mai 2010, 17:52

Aaaalso, trotz grandios mieser Kritiken bin ich gestern direkt ins Kino. Ich dachte einfach daran, dass einige meiner Lieblingsfilme (siehe Marie Antoinette) schließlich auch zerrissen wurden, daher wollte ich mich mal unbeeindruckt zeigen.
Alles in allem habe ich so ziemlich das bekommen, was ich auch erwartet habe. Knappe drei Stunden schwertschwingende und bogenschießende Action, ein bisschen vermengt mit Vater-Sohn-Drama, also quasi das gleiche wie in Gladiator. :lol: Der Film wirkt schon sehr Altherren-mäßig. Sowohl inhaltlich als auch von der Umsetzung her. Es gibt immer den weisen Alten, um den herum die "Jungspunde" ihren Platz suchen und finden. Wieso die Kritiken so schlecht sind, verstehe ich nicht wirklich, denn wenn man Ridley Scott Filme kennt (und wenn man die Selbstgefälligkeit von Russell Crowe kennt), dann kann man hier nicht wirklich überrascht oder enttäuscht sein. Distanz und Selbstironie wird man da nicht finden, und meiner Meinung nach brauchen die in so einen Film auch nicht rein.

Irgendwie gefiel mit Cate Blanchett in dem Film nicht so gut. Ihr Gesicht wirkte sehr stiff, beim blinzeln in der Sonne machte sich deutlich die unvermeidliche Botox-Behandlung bemerkbar. Tss--- Auch du, Cate? Ansonsten fand ich ihr Spiel irgendwie übertrieben tough. Und dass sie auch noch mitkämpfen wollte, war irgendwie doch zuviel des guten. Die Entwicklung der Charaktere (hier vor allem die Lovestory zwischen Marian und Robin) kam auch ein bisschen holterdiepolter daher.

Gut gefiel mir Prince/King John, ebenso Löwenherz' unheroische Darstellung. Eigentlich waren alle Charaktere (bis auf die beiden Hauptdarsteller) sehr sehenswert. Matthew Macfadyen hatte ein paar ganz nette Momente als nutznießerischer Sheriff, Mark Strong war wie immer als Bösewicht souverän. Generell fehlte es jedoch an Tiefe, man merkte zwar überall das Bemühen um psychologische Nuancen und um Charakterentwicklung, aber so richtig auf ging das alles nicht.
Ok, es war vieles nicht so ganz ausgegoren, aber ich fand den Film zu keinem Zeitpunkt langweilig und habe mein Geld definitiv schon für schlechteres ausgegeben. Das Problem ist vermutlich schlicht und einfach, dass der Film sich selbst sehr ernst nimmt und dass seit Gladiator knapp 10 Jahre ins Land gegangen sind, sich der Geschmack und die Ansprüche aber ein wenig geändert haben. Was damals noch einschlug wie eine Bombe, findet heute in Zeiten wo Superhelden und Nerds den Zeitgeist bestimmen, vielleicht nicht mehr so einen breiten Zuspruch.

Tinka
Benutzeravatar
Tinka
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 446
Registriert: 03.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Robin Hood (2010)

Beitragvon MariaAntonia » 15. Mai 2010, 22:18

Danke für deine Bewertung ! 8-)
So habe ich mir den Film auch vorgestellt... und mein Vorhaben, ihn im Kino zu sehen, besteht weiterhin :lol:

Schade, dass Cate Blanchett schlecht abschneidet.
Möchtegern-Hero-Damen des Mittelalters find ich aber eh unbrauchbar.
In so einen Film gehört einfach keine übertriebene Emanzipation, sondern eine Dame, die gerettet wird... nicht eine Dame, die das selbst in die Hand nimmt :roll:
Benutzeravatar
MariaAntonia
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 153
Registriert: 03.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Robin Hood (2010)

Beitragvon Tinka » 16. Mai 2010, 15:19

Das sehe ich zum Teil genauso. Zumal der Film sich im großen und ganzen extrem viel Mühe gibt mit historischer Genauigkeit (zumindest wenn es um kleine Details geht). Z.B. liegt in den Häusern überall Stroh auf dem Boden, was ausstattungstechnisch sehr löblich ist. Es wird ja auch immer viel recherchiert, was Kampftechniken, militärische Ausrüstung usw. betrifft. Aber dann wird alles auf den Kopf gestellt mit so einer Amazone. Nicht, dass es damals keine rüstige Frauen gegeben hätte, aber dass heutzutage Frauen im Film per se immer total emapzipiert sein müssen und zu guter letzt auch immer zum Schwert greifen, finde ich total übertrieben und lächerlich. Das ist für mich nichts weiter als Effekthascherei und Anbiederung ans (überhaupt nicht so emanzipierte) Publikum. Vor allem wenn die Amazone dann voller Botox ist. :roll:

Tinka
Benutzeravatar
Tinka
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 446
Registriert: 03.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Robin Hood (2010)

Beitragvon MariaAntonia » 16. Mai 2010, 17:16

*lol*, auf die Botox-Sache muss ich unbedingt achten :lol:
Schade, Cate war für mich immer so elfenhaft und in meinen Augen braucht sie das Zeug überhaupt nicht.
Würdig altern, das geht in Hollywood leider nicht mehr :|
Benutzeravatar
MariaAntonia
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 153
Registriert: 03.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Robin Hood (2010)

Beitragvon Antoinette » 28. Mai 2010, 16:22

MariaAntonia hat geschrieben:Möchtegern-Hero-Damen des Mittelalters find ich aber eh unbrauchbar.
In so einen Film gehört einfach keine übertriebene Emanzipation, sondern eine Dame, die gerettet wird... nicht eine Dame, die das selbst in die Hand nimmt :roll:


Ach, wenn´s gut gemacht ist ;)
liebe Grüße
Antoinette
historical comics~Kät-Toons
Benutzeravatar
Antoinette
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 168
Registriert: 03.2009
Wohnort: el culo del mundo
Geschlecht: weiblich

Vorherige

Zurück zu "Mittelalter"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron