Neue Beiträge
from hell
von: magicheskykoldun 1. Mär 2018, 23:44 zum letzten Beitrag 1. Mär 2018, 23:44

Buy drugs online
von: tus 29. Jan 2018, 12:36 zum letzten Beitrag 29. Jan 2018, 12:36

Harry Potter: A Adventures of Demonolatry
von: BenBit 11. Dez 2017, 14:29 zum letzten Beitrag 11. Dez 2017, 14:29

Getting Into Google - Fashionable Unavailable_after Name and More!
von: Robertdic 23. Nov 2017, 01:36 zum letzten Beitrag 23. Nov 2017, 01:36

vvmtbjr
von: proxynut 7. Nov 2017, 05:15 zum letzten Beitrag 7. Nov 2017, 05:15

Suche
  

Kalender
Vorigen Monat ansehenDezember - 2018Nächsten Monat ansehen
MoDiMiDoFrSaSo
     
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
      

Kalender

Film Musik Player

Kategorien

Dieses Board hat keine Foren.

Das Mädchen Rosemarie (1958)

Moderator: Trianon

Das Mädchen Rosemarie (1958)

Beitragvon Trianon » 29. Jan 2011, 19:57

Und noch eine deutsche Produktion, dieses Mal über die wohl berühmteste Prostituierte Deutschlands - Rosemarie Nitribitt. Ihr Tod und die darauffolgenden Untersuchungen bzw der Prozess erregten damals ja unheimliches Interesse, vor allem weil so viele bekannte Männer unter ihrer Kundschaft waren.
Der Film selbst wurde kaum ein Jahr nach dem Mord an ihr uraufgeführt und war ein ziemlicher Aufreger Ende der 50er Jahre. Viel mit dem wirklichen Leben der Nitribitt hat er nicht zu tun, dennoch ist er sehenswert. Nadja Tiller (ihre Gage betrug übrigens genau die Summe die das Vorbild hinterlassen hat - 120.000 Mark) spielt die Hauptrolle, die ihre Kunden mit Tongeräten ausspioniert und in den höchsten Kreisen der Gesellschaft verkehrt. Ermordet wird sie schlussendlich "weil sie zu viel weiß".

Interessant ist der Film auch weil eben gerade die höhere Gesellschaft der 50er Jahre kritisiert wird. Es gibt übrigens auch noch ein Remake von Bernd Eichinger aus dem Jahr 1996 mit Nina Hoss in der Hauptrolle. Diesen Film hab ich allerdings noch nicht gesehen.
"Das ist wirklich lächerlich" - "Das, Madame, ist Versailles..."
Benutzeravatar
Trianon
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 188
Registriert: 03.2009
Wohnort: Österreich
Geschlecht: männlich

Re: Das Mädchen Rosemarie (1958)

Beitragvon Tinka » 31. Jan 2011, 01:37

Ich wiederum kenne nur die Neuverfilmung, ich glaube das war ein Fernseh-Zweiteiler. Hast du den Film mit der Tiller gesehen? Lief der im TV oder woher kennst du ihn?

Ich liebe ja Nina Hoss. Ich habe sie schon mehrmals im Theater gesehen und sie ist eine wundervolle Schauspielerin. Das Mädchen Rosemarie war ja ihre erste große Rolle, ihr Durchbruch sozusagen.

Tinka
Benutzeravatar
Tinka
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 446
Registriert: 03.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Das Mädchen Rosemarie (1958)

Beitragvon Trianon » 31. Jan 2011, 01:53

Ja den Film mit Nadja Tiller hab ich gesehen, hab die DVD dazu zu Hause. Allerdings hab ich vor Jahren mal einen kurzen Ausschnitt davon beim Zappen gesehen. Finds eigentlich schade dass er scheinbar so selten im TV gezeigt wird.
Sehenswert ist er auf jeden Fall - also anschaun, wenns die Möglichkeit dazu gibt. Ich werd mich bemühen in der nächsten Zeit die Neuverfilmung zu sehen :)
"Das ist wirklich lächerlich" - "Das, Madame, ist Versailles..."
Benutzeravatar
Trianon
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 188
Registriert: 03.2009
Wohnort: Österreich
Geschlecht: männlich

Re: Das Mädchen Rosemarie (1958)

Beitragvon Tinka » 31. Jan 2011, 01:59

Obwohl man sagen muss, dass Nina Hoss sich erst später so richtig entfaltete. Sie ist eigentlich kein richtiges Blondchen, daher war das zwar ihre bekannteste Fernsehrolle, aber irgendwie auch ihre schwächste.
Benutzeravatar
Tinka
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 446
Registriert: 03.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Das Mädchen Rosemarie (1958)

Beitragvon Trianon » 31. Jan 2011, 02:08

Ja sie wirkt auf mich auch nicht wie die "perfekte Besetzung" und ich kann sie mir auch gar nicht so richtig darin vorstellen. Daher bin ich noch umso mehr daran interessiert den Film zu sehen.
Hat dir denn der Film gefallen?
"Das ist wirklich lächerlich" - "Das, Madame, ist Versailles..."
Benutzeravatar
Trianon
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 188
Registriert: 03.2009
Wohnort: Österreich
Geschlecht: männlich

Re: Das Mädchen Rosemarie (1958)

Beitragvon Tinka » 31. Jan 2011, 20:04

Naja, ich sag mal: Typische TV-Unterhaltung. Nichts, was in Erinnerung bleibt, aber weh tut's auch nicht. :dfbgirliezwinkern:
Benutzeravatar
Tinka
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 446
Registriert: 03.2009
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "2. Weltkrieg und Nachkriegs-Ära"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron