Neue Beiträge
CK Building Material Co.,Ltd
von: lyy150a 17. Feb 2020, 10:02 zum letzten Beitrag 17. Feb 2020, 10:02

نقل عفش الكويت
von: abbasbiso 9. Feb 2020, 00:54 zum letzten Beitrag 9. Feb 2020, 00:54

كشف تسربات المياه بالرياض
von: abbasbiso 9. Feb 2020, 00:52 zum letzten Beitrag 9. Feb 2020, 00:52

بعض من تجارب نقل الأثاث
von: abbasbiso 17. Nov 2019, 17:51 zum letzten Beitrag 17. Nov 2019, 17:51

from hell
von: magicheskykoldun 1. Mär 2018, 23:44 zum letzten Beitrag 1. Mär 2018, 23:44

Suche
  

Kalender
Vorigen Monat ansehenMärz - 2020Nächsten Monat ansehen
MoDiMiDoFrSaSo
      
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
     

Kalender

Film Musik Player

Kategorien

Dieses Board hat keine Foren.

Die drei Musketiere - Projekte

Moderator: Trianon

Re: Die drei Musketiere - Projekte

Beitragvon Tinka » 16. Sep 2011, 01:38

Gut, nochmal ein kurzes Fazit:

Alles in allem gute Kinounterhaltung, die natürlich NICHTS mit der Romanvorlage zu tun hat. Abgesehen davon, dass es drei Musketiere, ein Königspaar, einen Kardinal, eine Milady und einen D'Artagnan gibt. Einige Romanteile sind vorhanden, die Erzfeindschaft zwischen Rochefort (Mads Mikkelsen) und D'Artagnan (Logan Lerman) und die Geschichte, wie der Jungspund die Musketiere kennenlernt (indem er sie alle zum Duell herausfordert). Dann hört es irgendwie schon auf. Zwar geht es auch um Juwelen und den Herzog von Buckingham, aber es ist alles sehr verdreht.
Wunderschön waren die ganzen Location bzw. die Szeniere. Die Kostüme waren herzerfrischend farbenfroh und machten Spass, zumal es inhaltlich auch um Mode ging, da sich Louis XIII. und der Herzog von Buckingham einen Modewettkampf lieferten. Das passt insofern, als dass die Männermode im 17. Jahrhundert bekannterweise weitaus markanter und verspielter war als die der Damen.
Die Luftschiffe waren ganz amüsant, auch wenn man sich als technisch versierter Mensch ab und an doch fragen musste, wie die eigentlich funktionieren solle, das wurde nämlich nicht genau erklärt. Was genau war da drin? Wasserstoff? Wohl kaum. Helium? Mit Sicherheit nicht. Andererseits habe ich aber auch kein Feuer gesehen, das ähnlich wie bei den Ballons per Wärme für Auftrieb sorgte.

Aber egal, insgesamt ist der Film durchaus amüsant. Die Musketiere gefielen mir sehr gut, bisher war das für meinen Geschmack die beste Musketierbesetzung, umso schaaaaader, dass sie so wenig machen durften.
Ganz schlimm war Milla Jovovich. Bäh, die Frau ist einfach ätzend, unsexy und langweilig. Vor allem, weil sie immer so pseudo-sexy eingesetzt wird. Zum wegschnarchen. Eine Bachstelze mit sehr beschränkten mimischen Fähigkeiten. Leider war auch Christoph Waltz eher unscheinbar und kam hier kaum zum Zug. Man hatte immer das Gefühl, er wollte nicht so richtig. Vielleicht weil sich immer alles um die blöde Milla drehte?
Zumindest wirkte der Film so, als hätte der Regisseur (ihre Ehemann btw!) ständig überlegt, wo er sie überflüssigerweise noch unterbringen kann, damit sie bald in jeder Szene mit dabei sein kann.

Ok, soviel dazu. :32:
Benutzeravatar
Tinka
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 446
Registriert: 03.2009
Geschlecht: weiblich

Vorherige

Zurück zu "Barock"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron